evea aktuell
allgemeine informationen
satzung
die strukturen
kontakt
impressum
en franšais
    Jugendkommission

"Erlebtes Europa"
Internationale Jugendbegegnungen in Eifel und Ardennen

In Eifel und Ardennen, der Grenzregion der vier Länder Belgien, Deutschland, Frankreich und Luxemburg, will die Europäische Vereinigung für Eifel und Ardennen (EVEA) seit ihrer Gründung vor 50 Jahren zum Entstehen eines europäischen Lebensgefühls bei jungen Menschen beitragen.

Für die Entwicklung der Eifel-Ardennen-Region haben innerhalb der Zielsetzung der Vereinigung die jährlich durchgeführten internationalen Jugendbegegnungen, bei denen junge Menschen für einige Zeit europäischen Alltag erleben können, eine besondere Bedeutung. Durch die direkten Kontakte erhalten die Jugendlichen einen Einblick in das wirtschaftliche, soziale und kulturelle Leben ihrer Nachbarländer und können mit Gleichaltrigen zusammenarbeiten und gemeinsam interessante Projekte
verwirklichen.

Die Zahl der jugendlichen Teilnehmer an den Veranstaltungen der Internationalen Jugendkommission der EVEA liegt in den vergangenen Jahren trotz vielfältiger anderer Angebote konstant bei etwa 800 - 900. Sie stammen zu einem großen Teil aus Luxemburg und Deutschland, ebenso auch aus Belgien, Frankreich und weiteren europäischen Ländern.

Die Entwicklung von Verständnis und Toleranz gegenüber Menschen anderer Nationalität und anderer Denkweise, das Erkennen und Überwinden von Vorurteilen und der Abbau von Sprachbarrieren sind wichtige Ziele aller Jugendbegegnungen, die vor allem auch einen Beitrag für das Zusammenleben im zukünftigen Europa leisten wollen.
Auch in Zukunft soll eine stärkere Zusammenarbeit der außerschulischen Jugendarbeit
mit schulischer Bildung und Ausbildung erfolgen und es sollen Projekte durchgeführt werden, die Jugendlichen verstärkt Perspektiven für ihre berufliche Bildung und das zukünftige Erwerbsleben in der Region aufzeigen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Zusammenarbeit unter Einbeziehung neuer Technologien wie Video, Multimedia und Internet, im Jahr der europäischen Demokratieerziehung 2005 auch in besonderem Maße bei verschiedenen Aktivitäten die Übernahme von Verantwortung durch die Jugendlichen selbst.

Ein weiteres Ziel ist die Ausweitung der Kontakte zu anderen europäischen Regionen, insbesondere in den EU-Beitrittsländern, im Rahmen der Platform-Konferenz für den europäischen Jugendaustausch, zu der sich jährlich Vertreter von Jugendorganisationen und Jugendbehörden aus den Ländern der Europäischen Union und Osteuropa treffen.
Ohne die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter und Helfer der Internationalen Jugendkommission, die mit Engagement an der Planung und Durchführung
beteiligt sind, könnten die Begegnungen nicht durchgeführt werden. Große Unterstützung
gibt es auch durch das Präsidium der EVEA, durch die Kommission der Europäischen
Union, die nationalen Regierungen in Belgien, Deutschland und Luxemburg, die Gebietskörperschaften im Einzugsbereich der EVEA sowie eine Förderung der Jugendarbeit durch das Land Rheinland-Pfalz.

[ zurück ]
 
"Europa wächst zusammen" - Freude machen und Freunde schaffen durch gemeinsames Musizieren
Harmonisches Zusammenspiel beim Jugendsinfonieorchester Eifel-Ardennen
Orientierung und Aufbruch beim Treffen auf der Jugendburg Neuerburg
zum Seitenanfang